Hochbergsteig

Kondition Star Star Star Technik Star Star Star Erlebnis Star Star Star Star Landschaft Star Star Star Star

Erst Natur pur mit Wald und Wassersteinhöhle. Und dann der Blick über die Stadt. Auf dieser Tour genießen wir alles

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Der Hochbergsteig ist einer unserer fünf Premiumwanderwege Grafensteige, die unsere Wandergäste zu den Naturschönheiten innerhalb des Biosphärengebiets Schwäbische Alb führen.

Nicht nur der Ausschitspunkt Michelskäppele, sondern auch die verschiedenen Felsvorsprünge der Kunstmühlefelsen überzeugen mit fantastischen Ausblicken über die Stadt und das Seeburger Tal. Zwischen den einzelnen Aussichtspunkten verläuft ein schmaler Waldpfad entlang der Albkante. Gemütliche Waldliegen laden zum Entspannen auf der Albhochfläche ein.

Die Broschüre mit allen Premiumwanderwegen in Bad Urach können Sie gratis hier bestellen. Alternativ können Sie auch gerne unsere kostenlosen App für iPhone und Android mit Wegbeschreibung herunterladen. So wissen Sie immer wo Sie gerade sind.

Am Wanderparkplatz (P18) finden wir eine Übersichtstafel, an der unsere Wanderung beginnt. Vorbei an den Sportstätten wandern wir durch das schöne Wiesental. Anschließend biegen wir scharf rechts ab und steigen im Wald erst steil aufwärts, dann hangparallel weiter in Richtung Wassersteinhöhle.
Die letzten Meter des Waldwegs hinauf zum betretbaren Portal der Höhle sind noch einmal steil, genau wie auch die folgenden Kehren, die zu einer Lichtung führen. Auf einem Wiesenpfad spazieren wir entlang des Waldrands, bis wir kurzzeitig einem Wirtschaftsweg nach rechts folgen. Weiter geht es links über die Albhochflächen des Hirschplatzes, ehe wir im Wald absteigen und zum Kunstmühlefels gelangen. Dort genießen wir die schöne Aussicht über das Seeburger Tal und die umliegenden Felsen. Wir folgen einem schmalen Naturpfad nach Norden über den Hochberg, passieren den gleichnamigen Felsen und werden entlang des Weges mit tollen Aussichten auf Bad Urach belohnt. Unser nächstes Zwischenziel ist der Aussichtspunkt Michelskäppele, an dem ein Holzpavillon Wanderern Schutz bietet. Der kehrenreiche Abstieg zurück zum Sportplatz erfordert noch einmal Trittsicherheit, doch schon kurz darauf haben wir es geschafft. Entlang einer Naturtribüne laufen wir zurück zum Wanderparkplatz Zittelstatt, unserem Ausgangspunkt.
Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist für diese Tour zu empfehlen.
Der Hochbergsteig ist nur einer der fünf Grafensteige. Wandern Sie doch auch noch einen der anderen vier: Wasserfallsteig, Hohenurachsteig, Hohenwittlingensteig oder Seeburgsteig . Alle Premiumwanderwege führen Sie zu den schönsten Plätzen Bad Urachs.
Die Grafensteige sind keine Spazier- sondern Wanderwege. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist für alle Touren zu empfehlen. Insbesondere nach und während Regenfällen können das kalkhaltige Gestein und der Boden vor allem im Hangbereich sehr rutschig sein. Wir bitten Sie um entsprechende Vorsicht.

Bitte wählen Sie im Notfall stets die Nummer 112. Bitte erwähnen Sie gegebenenfalls, dass sich die verunglückten Personen im unzugänglichen Gelände befinden, so dass auch die Bergwacht Bad Urach informiert wird und so kein unnötiger Zeitverlust bei der Rettung entsteht.

An den Pfosten der Pfeilwegweiser finden Sie eine Plakette mit der genauen Standortnummer. Diese ist bei der Leitstelle bekannt. Im Notfall ist so schnelle Hilfe gewährleistet.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu aktuellen Sperrungen.

 

Aus Westen Richtung Reutlingen auf der B28 bis Bad Urach. Von Norden/Osten auf der A8 bis Kirchheim unter Teck und auf der B465 und der B28 nach Bad Urach. Im Ort auf der Ulmer Straße bis zum Sportgelände des TSV Bad Urach fahren und dort am Parkplatz Zittelstadt (P18) parken.


Parkplatz Zittelstatt (P18)
Mit der Ermstalbahn bis Haltestelle Bad Urach (Bahnhof). weiter zu Fuß auf Ulmerstraße in Richtung Ulm/Römerstein. Fahrplanauskunft unter www.naldo.de
Schwierigkeit mittel
Strecke8 km
Aufstieg337 m
Abstieg337 m
Dauer150 min
Niedrigster Punkt472 m
Höchster Punkt727 m
Startpunkt der Tour:

Sportplatz Zittelstatt (P18)

Zielpunkt der Tour:

Sportplatz Zittelstatt (P18)

Eigenschaften:

aussichtsreich geologische Highlights Premiumweg Deutsches Wandersiegel Heilklima Rundtour Einkehrmöglichkeit

Höhenprofil

Höhenprofil

Download


» Tourkarte als PDF
» Google-Earth
» GPS-Track